Keep on smiling- oder: Lachen macht und hält gesund!

Die neuesten Erkenntnisse der Gelotologie

In den letzten Jahren hat sich mit der Gelotologie ( aus dem griechischem. „gelos“ = „Lachen“) eine völlig neue Forschungsrichtung etabliert. – Forscher unterschiedlicher Disziplinen untersuchen die Zusammenhänge zwischen Humor, Lachen und körperlich-seelischem Wohlbefinden.

Und das sind die wichtigsten Zwischenergebnisse:
Lachen hält nicht nur, sondern macht auch nachweislich gesund. Ferner erhöht es deine  Attraktivität fürs andere Geschlecht und verbessert deine Karrierechancen.
Na wenn das keine Argumente sind, dich mal wieder herzhaft zu amüsieren….
Lachen setzt die Botenstoffe Adrenalin und Noradrenalin – frei, die schmerzlindernd wirken.

Jetzt ist es auch  wissenschaftlich bewiesen: Lachen macht gesund !
Lachen vermindert Stress
Lachen senkt den Blutdruck
Lachen erhöht die Sauerstoffaufnahme um 300 bis 400 %
Lachen wirkt verdauungsfördernd
Lachen erhöht die Attraktivität, denn Menschen die oft und gerne lachen, wirken anziehender Lachen pusht Ihre Karriere- fröhlichen Mitarbeitern traut man nämlich mehr zu .
In den USA bereits seit langem Standard, profitieren nun auch (vor allem krebskranke) Kinder in Deutschland von sogenannten MediClowns, die sie in der Klinik besuchen und sie durch Spaß, Spiel und kleine Zaubereien nicht nur erfolgreich von Ihrem Leid ablenken, sondern auch Ihr Immunsystem stärken und so im Idealfall zur schnelleren Genesung beitragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen