Liebestypentest nach Helen Fisher

Was für ein Liebestyp bist Du?
Der Liebestypentest von Helen Fisher

Was für ein Liebestyp bist Du?

Warum verliebst Du Dich in einen ganz bestimmten Menschen? Eine spannende Frage, die nicht nur mich, sondern bereits auch viele andere Menschen vor mir brennend interessierte. Die Liebesforscherin Helen Fisher ist der Antwort darauf zumindest teilweise bereits seit dem Jahr 2006 auf der Spur. Während ich von einem Eigeninteresse geleitet war, handelte Fisher im Auftrag des weltgrößten Datingportals chemistry.com. Dazu erarbeitete sie einen auf ihren Forschungsarbeiten zum Thema Genetik und Neurochemie basierenden Fragebogen, der inzwischen weltweit von mehreren Millionen Menschen ausgefüllt wurde. Fisher konnte nicht glauben, dass die Evolution es der Laune überlässt, mit wem Menschen ihre Gene vermischen.

Für die Herausbildung der Persönlichkeit spielen nach Ansicht von Helen Fisher nur vier Stoffe eine entscheidende Rolle. Nämlich: Dopamin, Serotonin, Testosteron und Östrogen. Wie viel von jedem der Stoffe Du produzierst, ist in deinen Genen festgelegt und bestimmt so maßgeblich deine Persönlichkeit mit.

Die von Fisher definierten Typen des Entdeckers (26%), des Wegbereiters (16,3%), Gründers( 28,6%) und Diplomaten (29,1%)  haben nicht nur ganz unterschiedliche Präferenzen, bevorzugen eine unterschiedlich Art. und Weise zu leben, haben unterschiedliche Werte, sondern unterscheiden sich gravierend in ihrer Art und Weise zu denken, sich zu entscheiden und zu handeln.

Entdecker haben ein aktives Dopamin-System, er hat Lust auf Neues, denn das Gen DRD4 regelt seinen Dopaminstoffwechsel und begründet die Suche nach Abwechslung. Entdecker suchen nach einem Spielgefährten, Sex ist für sie Unterhaltung. Wegbereiter werden hingegen vom Testosteronspiegel geleitet und für den Diplomaten ist geschlechtsunabhängig das Östrogensystem persönlichkeitsbestimmend.

Helen Fisher untersuchte natürlich auch welcher Typ sich von welchem besonders angezogen fühlt. Doch bevor wir dieses Geheimnis lüften, gilt es erst einmal in nachfolgendem Test zu erkunden, welcher Liebestyp Du bist.

Hinweis zur Testdurchführung:

Nachfolgend gilt es in 4 Blöcken deine Selbsteinschätzung auf  jeweils 14 Fragen zu äußern.

Du hast dabei die Wahlmöglichkeit zwischen den Antworten

Trifft überhaupt nicht auf mich zu: 0 Punkte

Trifft eher nicht auf mich zu: 1 Punkt

Trifft eher auf mich zu: 2 Punkte

Trifft völlig auf mich zu : 3 Punkte

Für jeden der 4 Blöcke ermittelst Du im Anschluss bitte deine Gesamtpunktzahl. Der Block mit der höchsten Punktzahl spiegelt deinen primären Persönlichkeits- oder Liebestyp wieder. Folgt ein zweiter Block mit nur dichtem Punktabstand so gibt dieser deinen sekundären Typ wieder.

Was für ein LiebesTyp Du bist, ob Du dich in der Beschreibung von Helen Fisher wiederfindest und wer auch aus (bio)wissenschaftlicher Sicht am ehesten zu Dir passt, erfährst Du im Anschluss an den Test durch Klick auf den entsprechenden Link.

Block I

1.Ich finde Situationen, deren Ausgang nicht vorhersagbar sind, aufregend
Ich tue Dinge ganz nach Lust und Laune
Ich langweile mich schnell, wenn ich immer dasselbe machen muss  

 

Ich habe viele verschiedene Interessen
5.Ich bin optimistischer als die meisten Menschen
6.Ich bin kreativer als die meisten Menschen
7.Ich bin immer auf der Suche nach neuen Erfahrungen.
8. Ich packe gern Neues an
9.Ich bin begeisterungsfähiger als die meisten Menschen.
10. Ich bin bereit, Risiken einzugehen, damit ich tun kann, was mir vorschwebt.
11. Ich werde unruhig, wenn ich längere Zeit zu Hause bleiben muss.
12. Meine Freunde würden mich als neugierig bezeichnen
13. Ich habe mehr Energie als die meisten Menschen.
14. Ich schätze es, wenn ich in meiner Freizeit einfach tun kann, worauf ich Lust habe.

Block II

1.Ich finde, Routine vereinfacht das Leben
2.Ich denke alles genau durch, bevor ich eine Entscheidung treffe.
3. Jeder sollte sich an gewisse Verhaltensmaßstäbe halten  

 

4. Ich plane gern im Voraus.
5. Im Allgemeinen bin ich der Auffassung, dass man Regel einhalten sollte.
6. Es ist mir wichtig, mich um meinen Besitz zu kümmern.
7. Meine Familie und meine Freunde würden sagen, dass mir Traditionen und Regeln wichtig sind.
8. Ich bin in der Erfüllung meiner Pflicht gewöhnlich sehr gewissenhaft.
9.Ich bin vorsichtig, aber nicht ängstlich.
10. Jeder sollte sich moralisch einwandfrei verhalten..
11. Wenn ich mich entscheiden müsste, wären mir loyale Freunde wichtiger als interessante Freunde
12. Es ist wichtig, Autorität akzeptieren zu können.
13. Eingespielte Gewohnheiten sollte man bewahren und respektieren.
14. Wenn ich eine Aufgabe übernehme, mache ich mich unmittelbar an ihre Erledigung.

Block III

1. Ich verstehe komplizierte Geräte immer auf Anhieb.
2. Ich schätze Streitgespräche
3. Ich interessiere mich für Gesetze, die ein System zum Laufen bringen  

 

4.Ich denke analytischer und logischer als die meisten Menschen. G J
5. Ich beschäftige mich regelmäßig und gründlich mit intellektuellen Herausforderungen.
6. Ich kann Probleme lösen, ohne mich von Gefühlen beeinflussen zu lassen.
7. Ich versuche gern, herauszufinden, wie etwas funktioniert.
8. Ich bin durchsetzungsfähig.
9. Ich messe meinen Verstand gerne in angeregten Diskussionen mit anderen Menschen.
10. Ich habe kein Problem, eine Entscheidung zu fällen, selbst wenn zu Anfang mehrere Möglichkeiten gleich gut erscheinen.
11. Wenn ich ein neues Gerät kaufe, ( Kamera, Computer, Auto) will ich genau über seine technische Ausstattung Bescheid wissen.
12. Ich mag Zwischentöne nicht und sage meist klar, was ich denke.
13. Ich finde es wichtig, so direkt und offen wie möglich zu sein.
14. Wenn es um Entscheidungen geht, halte ich mich lieber an die Fakten als an die Gefühle der Beteiligten.

Block IV

1. Ich bin aufrichtig an den Bedürfnissen und Gefühlen meiner Freunde interessiert.
2. Ich schätze Nähe in meinen persönlichen Beziehungen.
3. Ich höre auf mein Herz, wenn es um wichtige Entscheidungen geht, auch zu Lasten der Logik.  

 

4.Ich ertappe mich häufig beim Tagträumen.  

 

5. Ich wechsle häufig die Meinung.
6. Wenn ich einen emotional beeindruckenden Film gesehen habe, denke ich noch Stunden später daran.
7. Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie mir schöne, aber auch schreckliche Dinge passieren.
8. Ich zeige mich den Gefühlen und Bedürfnissen anderer Menschen gegenüber aufgeschlossen.
9. Es passiert immer wieder, dass ich mich tagsüber einfach in Träumen verliere.
10. Ich hege tiefere Gefühle als die meisten Menschen.
11. Ich habe eine lebhafte Phantasie
12. Wenn ich aus einem intensiven Traum erwache, brauche ich ein paar Sekunden, um in die Wirklichkeit zurückzufinden
13.Beim Lesen eines Buches genieße ich es, wenn der Autor abschweift, um etwas besonders Schönes oder Bedeutungsvolles auszuführen.
14. Ich verfüge über ein hohes Einfühlungsvermögen.

Hier gehts zur Auswertung des (Liebes)Typentests nach Helen Fisher:

Meine höchste Punktzahl erzielte ich im Block I
Meine höchste Punktzahl erzielte ich im Block II
Meine höchste Punktzahl erzielte ich im Block III
Meine höchste Punktzahl erzielte ich im Block IV