Übernimm die Verantwortung für dein Tun

Foto: Nik Shuliahin

Um das Gefühl zu haben, dass Du lebenstüchtig bist und ein Anrecht hast, glücklich zu sein, brauchst Du das Gefühl, dass Du dein Leben selbst kontrollieren kann. Das setzt voraus, dass Du bereit bist, die Verantwortung für dein Handeln und die Erreichung deiner Ziele zu übernehmen. Das heißt, dass Du die Verantwortung für dein Leben und dein eigenes Wohlergehen übernimmst. Selbst die Verantwortung zu übernehmen, ist wesentlich für das Selbstwertgefühl; und umgekehrt gilt, dass eigenverantwortliches Handeln ein Spiegel oder Ausdruck deines Selbstwertgefühls ist. Für alle Säulen gilt, dass zwischen Selbstwertgefühl und den Säulen eine wechselseitige Beziehung besteht. Das heißt: Die Dinge, die das Selbstwertgefühl erzeugen sind gleichzeitig auch ein natürlicher Ausdruck und eine natürliche Konsequenz des Selbstwertgefühls. Zu einem eigenverantwortlichen Leben gehört, dass Du dir bewusst machst: Ich bin verantwortlich für die Erfüllung meiner Wünsche. Ich bin verantwortlich für meine Entscheidungen und mein Handeln. Ich bin verantwortlich für das Maß an Bewusstsein, das ich meiner Arbeit entgegenbringe. Ich bin verantwortlich für das Maß an Bewusstsein, das ich meinen Beziehungen entgegenbringe. Ich bin verantwortlich für mein Verhalten anderen gegenüber – Kollegen, Bekannten, Kunden, Kindern, meinem Partner. Ich bin verantwortlich, wie ich meine Zeit schwerpunktmäßig nutze. Ich bin verantwortlich für die Qualität meiner Botschaften. Ich bin verantwortlich für die Werte, die ich für mein Leben wähle oder übernehme. Ich bin verantwortlich für die Erhöhung meines Selbstwertgefühls. Ich (allein) bin verantwortlich für mein persönliches Glück!